Eine Ausbildung mit Zukunftsperspektive

Eine Ausbildung mit Zukunftsperspektive

Das St. Ulrichswerk bildet regelmäßig aus. Zum 1. September 2022 ist ein Ausbildungsplatz zum Immobilienkaufmann zu vergeben.

Seit 2014 bildet das St. Ulrichswerk Immobilienkaufleute (m/w/d) aus. Die bisherigen Azubis wurden im Anschluss übernommen. Das ist auch das erklärte Ziel: „Wir bilden für den Eigenbedarf aus“, sagt Heike Heinrich, die Personalreferentin des kirchlichen Immobilienunternehmens.
Entsprechend viel Engagement steckt der anerkannte IHK-Ausbildungsbetrieb in die Ausbildung. Mit Manuela Nadler und Sarah Franke stehen den Azubis eigene Ansprechpartnerinnen zur Seite. Während der Ausbildung durchlaufen sie die vier Geschäftsbereiche Hausverwaltung, Rechnungswesen, Baubetreuung und Projektentwicklung.

Ein so breites und vielfältiges Feld können nur wenige Firmen der Immobilienbranche vorweisen – ein zusätzlicher Pluspunkt der Ausbildung beim St. Ulrichswerk, das seit über 60 Jahren für kirchliche Einrichtungen tätig ist. Die Auszubildenden lernen nicht nur das ganze Geschäftsfeld kennen, sondern übernehmen auch frühzeitig Verantwortung.
Großen Wert legt das St. Ulrichswerk bei allen Beschäftigten auf den kirchlichen und sozialen Aspekt. So zählt es zum Ziel des Unternehmens, auch für sozial Schwache bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.
Übrigens: Zum 1. September 2022 ist noch eine Ausbildungsstelle zum Immobilienkaufmann (m/w/d) zu besetzen: zur Stellenanzeige.